Zillertal News

Blog zum Skigebiet Zillertal


Hinterlasse einen Kommentar

Das Zillertal: Ein Paradies in Sachen regionaler Produkte!

Stellt euch einfach mal folgendes vor: Ihr seid auf Urlaub. Genauer gesagt: auf Skiurlaub. An einem Ort, den man weltweit kennt aufgrund seiner faszinierenden Bergwelt, Skifahren und Aprés Ski. Alles nur vom Feinsten. Dann soll das natürlich auch beim Essen so sein. Und deshalb ist es eine gute Wahl, sich für ein weltweit bekanntes Tal zu entscheiden, das vor Skigebieten und regionalen Angeboten nur so strotzt: das Zillertal.

Hier schmeckt nämlich alles so, wie es eben schmecken muss: Nach der Region, deren Einzigartigkeit und deren Eigenschaften.

Regionale Produkte im Zillertal

Die bäuerlichen Erzeugnisse aus dem Zillertal werden noch ehrlich und mit viel Liebe produziert. Hier hat alles noch seine Zeit. Zeit zum Wachsen, Zeit zum Reifen. Und genau das schmeckt man. Deshalb sind diese Zillertaler Produkte so beliebt. Sie sind echt, authentisch und schmecken nach Natur.

Aber wo bekommt man sie nun, die angesprochenen Produkte aus der Region, die so herrlich einzigartig wie das Zillertal selbst schmecken?

In dieser Sache möchte ich euch ein paar Tipps und Tricks geben. Und diese Tipps gelten natürlich insbesondere für Selbstversorger, die nicht in Hotels untergebracht sind. Denn dann habt ihr die alleinige Verantwortung und auch die Möglichkeit, den verschiedenen Geschmäckern im Zillertal ganz nahe zu kommen. Ab jetzt könnt ihr nicht mehr sagen, ihr hättet nicht gewusst, wo ihr feinste regionale Produkte bekommt. Somit: Los geht´s.

Ein besonderes Schmankerl: Speck aus dem Zillertal...

Ein besonderes Schmankerl: Speck aus dem Zillertal…

Das Zillertal ist nicht nur ein Winter- und Skifahrparadies, sondern auch eines in Sachen regionaler Produkte. Bekannt für Schnaps, Speck, Käse und noch vielem mehr werdet ihr gar nicht mehr aus dem schmecken, kosten und essen herauskommen. HIER gibt es ein paar konkrete Hinweise, wo ihr sicherlich fündig werdet.  Wenn das mal nicht Kraft für das Skifahren gibt, was dann? Und man muss nur weiter suchen, dann findet man noch viele Anbieter. HIER findet ihr eine sehr ausführliche Auflistung von regionalen Produkten, die ihr auf alle Fälle am besten alle probieren müsst. Ihr seht also schon, ihr werdet öfter ins Zillertal kommen müssen… kaum wo anders schmeckt es so gut. Und kaum wo anders werdet ihr eine solche Fülle an regionalen Produkten finden wie im Zillertal.

Käse schließt den Magen. Den Spruch kennt ihr sicher. Deshalb möchten wir mit diesem Zitat und dem Thema Käse den Blogbeitrag schließen. Und euch abschließend zu den ganzen Zillertaler Spezialitäten noch einen ganz besonderen „Das-musst-du-sehen“ Tipp geben, der nicht nur als Plan B bei Schlechtwetter einen Besuch wert ist. Die Rede ist von der Schau-Käserei der Erlebnis-Sennerei Zillertal. Wenn ihr Kühe auf einem Fabriksdach stehen seht, dann seid ihr richtig. Sehen, riechen, genießen ist das Motto der Sennerei Zillertal. Hier könnt ihr live erleben, wie der schmackhafte und goldprämierte Zillertaler Käse entsteht. Denn das Zillertal hat nicht nur beim Skifahren Weltmeister und Olympiasieger hervorgebracht. Auch bei der internationalen Käsiade sind sie immer vorne dabei und bringen regelmässig Gold, Silber und Bronze mit nach Hause.


Hinterlasse einen Kommentar

Swarowski Kristallwelten – Alle Sinne auf Aufmerksamkeit

Wie formuliert es einst André Heller so schön: „Die wahren Abenteuer sind im Kopf – und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo.“ Der gute André Heller, der ja hin und wieder auch nicht davor zurückschreckt, ein wenig zu übertreiben und sich auch gerne mit einer paar Prisen Pathos und Träumerei umgibt, hat auch einiges mit den Swarowski Kristallwelten am Hut.

Er entwarf dafür nämlich 14 unterirdische Wunderkammern, die sich mit dem Material Kristall auseinandersetzen. Und nicht nur André Heller ist omnipräsent, sondern auch der Ambient-Pionier Brian Eno, der die Kristallwelten eine akustische Signatur verpasst und diese unverwechselbar macht. Die Swarowski-Kristallwelten sind ein multi-mediales Gesamtkunstwerk, das beim Betreten fast schon dem Eintritt in eine andere Welt gleicht.

Aber warum, liebe Skifahrerinnen und Skifahrer, erzähle ich euch das überhaupt? Möchte ich auch etwas über André Heller und Brian Eno erzählen oder euch gar belehren? Weit  gefehlt: Ich möchte euch animieren, euch auch mit Dinge und Aspekten eines Winterurlaubs in Tirol zu beschäftigen, der nicht immer ganz naheliegend ist. Denn ein Skifahrer würde wohl den Spruch von André Heller leicht modifizieren wollen: „Die wahren Abenteuer sind auf der Piste…“. Stimmt, aber eben nicht nur.

Bereits von außen sehen die Swarowski Kristallwelten sehr einladend aus...

Bereits von außen sehen die Swarowski Kristallwelten sehr einladend aus…

Vom Zillertal aus in wenigen Minuten bei den Swarowski Kirstallwelten sein… 

Vom Zillertal aus gelangt man auch relativ schnell nach Wattens, wo sich die Swarowski Kristallwelten befinden. Geographisch also sehr naheliegend, ist das dennoch eine Kombination, die nicht zum Mainstream gehört. Der Skiurlaub im Zillertal kann aber definitiv mehr als nur aufregend, abenteuerlich und partylastig sein. Er kann auch auf künstlerische Weise alle Sinne ansprechen, wie es bei den Installationen in den Swarowski Kristallwelten der Fall ist.

In den Swarowski Kristallwelten in Wattens das Material Kristall in all seinen Formen und Spielarten thematisiert...

In den Swarowski Kristallwelten in Wattens wird das Material Kristall in all seinen Formen und Spielarten thematisiert…

Wie fast überall ist es die Mischung, die´s macht. Im Urlaub sollte man sich Zeit nehmen und nicht möglichst viel in möglichst kurze Zeit packen. Skifahren, Wellness, Kulinarik, schön und gut – aber wo bleiben Kunst und Kultur? Kunst und Kultur soll dabei nicht als explizit nicht als weiterer Punkt verstanden werden, den man im Urlaub abhaken und erledigen muss. Vielmehr gleicht ein Besuch der Kristallwelten einer der Auszeit für Körper, Seele und Geist. Alle Sinne sind auf Aufmerksamkeit gerichtet und zugleich auf Entspannung gerichtet.

Wozu will ich also genau motivieren? Ganz einfach: Betrachtet euren nächsten Winterurlaub im Zillertal doch einfach mal ganzheitlich und traut euch auch mal, nicht ganz naheliegende zu unternehmen. Ich bin sicher ihr werdet entspannter und beglückter aus eurem Aufenthalt im Zillertal zurückkehren. Rundum glücklich sozusagen.